Bei dem Stadion Camp Nou, das auf Deutsch „neues Spielfeld“ bedeutet, handelt es sich um ein Fußballstadion in Barcelona, welches bereits 1954 erbaut wurde.

Eröffnet wurde das Stadion Camp Nou am 24. September 1957, als etwa 90.000 Zuschauer einen 4:2 Erfolg des FC Barcelona gegen Legia Warschau bewundern durften.

Seitdem trägt der FC Barcelona alle seine Heimspiele im Stadion Camp Nou aus, welches über die Jahre hinweg mehrmals renoviert und erweitert wurde. So unter anderem zur WM 1982 in Spanien, als das Camp Nou um einen Oberrang erweitert wurde und danach bis zu 119.000 Zuschauer fasste.

Aufgrund der geltenden Bestimmungen der UEFA wurde die Kapazität mit der Zeit jedoch stark gesenkt, sodass heute 99.354 Zuschauer die Ligaspiele des FC Barcelona im Camp Nou mitverfolgen können. Bei Spielen in den europäischen Wettbewerben verringert sich die Zuschauerzahl sogar auf 96.636.

Nichtsdestotrotz ist das Camp Nou auch heute noch das größte Stadien in Europa überhaupt und liegt auf Position Elf der größten Stadien auf der ganzen Welt. Platz eins in dieser Liste belegt übrigens das „Stadion Erster Mai“, welches in Pjöngjang in Nordkorea steht und Platz für insgesamt 114.100 Zuschauer bietet.