Bei dem Giuseppe-Meazza-Stadion, welches auch unter dem ehemaligen Namen „Stadion San Siro“ (kurz San Siro) bekannt ist, handelt es sich um ein Mailänder Fußball-Stadion, welches von den beiden in Mailand beheimateten Clubs AC Mailand und Inter Mailand genutzt wird.

Den Namen Giuseppe-Meazza-Stadion erhielt das zuvor nach dem Stadtteil San Siro bekannte Stadion erst 1980, nach dem Tod des ehemaligen Fußballspielers Giuseppe Meazza, der in seiner aktiven Laufbahn für beide Mailänder-Klubs gespielt hatte.

Dennoch genießt Giuseppe Meazza von den Inter-Fans deutlich mehr Anerkennung, da dieser sowohl zwischen 1927 und 1940 sowie zwischen 1946 und 1947 in 365 Spielen insgesamt 249 Tore für die Schwarz-Blauen erzielt hatte und zudem nach seiner aktiven Karriere drei Mal als Trainer für Inter Mailand an der Seitenlinie stand. Dagegen hatte Guiseppe-Meazza für den AC Mailand, zwischen 1940 und 1942, nur in 37 Spielen auf dem Platz gestanden, in denen er neun Tore erzielte. Daher bezeichnen die Fans der Rot-Schwarzen das Guiseppe-Meazza-Stadion auch weiterhin als San Siro, im Gegensatz zu den Fans von Inter, welche ihrem früheren Helden durch den Namen Giuseppe-Meazza-Stadion huldigen.

Das Giuseppe-Meazza-Stadion, das bereits 1925 erbaut wurde, verfügt über eine Kapazität von 80.018 Plätzen und wurde letztmals im Jahr 2015 renoviert.